bekannt aus
Glückliches Paar

Die ganzheitliche Finanzberatung

„Jeder Privathaushalt braucht eine regelmäßige, unabhängige und ganzheitliche Finanzberatung – wie eine Vorsorgeuntersuchung beim Arzt ihres Vertrauens.“

mahnt Lutz Hegner, Geschäftsführer der Hegner & Möller GmbH, bei einem Interview in der Berliner Firmenzentrale des Unternehmens an.

„Jeder Mensch hat Vorstellungen und Präferenzen. Er weiß, was für ihn wichtig ist und was nicht gefährdet sein darf. Auch bestehen konkrete Vorstellungen bezüglich des Lebensstandards im Alter, es wird aber oft unterlassen, diese professionell zu planen …“, so der Finanzexperte weiter.

„Die Risiken und die Möglichkeiten sind heutzutage so groß wie noch nie. Eine Beratung, die alle aktuellen und künftigen Aspekte aufnimmt und versucht, diese in einer Lösung zu berücksichtigen, ist unerlässlich. Dafür braucht man heutzutage aber neben dem Steuerberater diverse Fachleute wie: Bankkaufleute, Finanz- und Versicherungsexperten sowie Immobilienkaufleute. Und die müssen über ein Beratungssystem -Hand in Hand- Kundenwünsche besprechen, erkennen und beraten, so dass die Interessen der Mandanten im Mittelpunkt stehen.

Genau das ist unser Ziel – unsere Philosophie, die wir in jeder Kundenbeziehung bestmöglich verfolgen.“

 

Wo sehen Sie die größten Probleme hierbei, Herr Hegner?

„Zum Einen wird das Vertrauen in die Finanzwelt regelmäßig erschüttert und zerstört. Heutzutage sind das nicht mehr nur die Finanzvertriebe und unausgebildete Strukturberater, nein, heute setzten die Banken oft noch einen drauf! Die Ziele der Unternehmen lassen sich meist nicht mit den Zielen der Kunden unter einen Hut bringen …“

„Ein weiteres Problem ist, dass in unserer heutigen Onlinewelt jedem vorgegaukelt wird, dass alles easy und in Sekundenschnelle online zu erledigen ist, auch in der Finanzberatung. Dem ist aber nicht so; wenn Sie Schmerzen haben, besuchen Sie ja Ihren Arzt auch nicht nur auf seiner Homepage!“


Kreditkonditionen für Verbraucherdarlehen gemäß §6a PAngV (Bonität vorausgesetzt): Nettodarlehensbeträge: 1.000,- bis 300.000,- EURO; Vertragslaufzeiten: 12 bis 240 Monate; eff. Jahreszins: 1,93% - 15,99% (bonitätsabhängig); fester Sollzinssatz p.a. ab 1,92% Repräsentatives Beispiel nach §6a PAngV: Nettodarlehensbetrag: 5.000,- EURO; Vertragslaufzeit: 72 Monate; Monatliche Rate: 82,62 EURO; Gesamtbetrag: 5.948,91 EURO; effektiver Jahreszins: 6,06%; fester Sollzinssatz p.a.: 5,90%